Draußen tobt die VUCA-Welt (oder ist es schon die BANI-Welt?), drinnen erfordert das eine agile Transformation. Aber wie?

Ja, ich kann Corona so langsam auch nicht mehr hören, auch wenn ich das Thema immer noch sehr ernst nehme. Deshalb geht es in meinem heutigen Blog-Artikel auch nicht um Corona im Spezifischen, sondern um Krisen im Allgemeinen und darum, dass heutige und zukünftige externe Anforderungen an Organisationen oftmals eine agile Transformation im Inneren notwendig machen. 

VUCA können Sie auch nicht mehr hören? Dann habe ich einen neuen Begriff für Sie, der ggf. noch besser zur aktuellen Situation passt: BANI-Welt. Der Autor und Futurist Jamais Cascio bringt die vier Begriffe „Brittle – Anxious – Nonlinear – Incomprehensible“ zur noch besseren Beschreibung des Status unserer Welt ins Spiel (Danke auch an den Kollegen Stephan Grabmeier für die Inspiration). Umso wichtiger erscheint es, sich als Organisation hin zu einem anpassungsfähigen, agilen System zu entwickeln.    

 

Komplexität von Transformationsprozessen mit dem Change Sonar© begegnen 

Aber nun zu meinem eigentlichen Thema heute: Wenn ich die Veränderung meiner Firmenkunden begleite, kommt zu Beginn immer wieder der Wunsch bei meinen Kunden auf, dass ich ihnen einen klaren Change-Prozess aufzeige, einen Plan, den wir dann abarbeiten können. Verständlich: Wenn draußen schon das Chaos tobt, sehnt man sich nach etwas Handhabbarem, an dem man sich orientieren und mit dem man Komplexität reduzieren kann. 

Dass es nicht die eine perfekte Lösung im Umgang mit VUCA oder BANI gibt, die für jedes Unternehmen gleich gut funktioniert, habe ich schon öfter erwähnt. Jeder Transformationsprozess ist meiner Ansicht nach individuell. Dennoch denke ich, dass ich Abhilfe schaffen kann, um im Change den Überblick vom Erkennen der Notwendigkeit für Veränderung bis hin zur Implementierung von Innovationen behalten zu können. Wie? Mit meinem Change Sonar©. Hier die Kurzfassung:   

Change Sonar© Kurzfassung
Change Sonar© Kurzfassung

Welche Vorteile hat dieses Prozess-Modell? 

  • Das Change Sonar© wird dem genannten Grundsatz gerecht, dass jeder Change-Prozess individuell ist und ermöglicht Lösungen, die zu der spezifischen Situation eines Unternehmens passen. Lösungen von anderen Organisationen 1:1 zu übernehmen, ist erfahrungsgemäß selten hilfreich. 
  • Es bildet das Prozess-Vorgehen bei einer Transformation ganzheitlich ab. 
  • Gleichzeitig werden bereits in diesem Prozess agile Methoden genutzt, um erfolgreiche Veränderungen zu erzielen. Wir arbeiten also schon auf dem Weg hin zu mehr Agilität mit agilen Methoden.  
  • Es macht Innovation und Veränderung zu einem integralen Bestandteil einer Organisation, da alle, die wollen, als Innovatoren aktiv werden können. 
  • Das Prozess-Modell ist permanent und vielfältig nutzbar – auch bei kleinen Veränderungen (z.B. von einzelnen Prozessen oder Produkten) – und stärkt somit die Veränderungskompetenz als wichtige Kernkompetenz. 
  • Es sorgt für einen geschärften Fokus (auch auf Markt & Kunden), hohe Effizienz und ein reduziertes Risiko im Change-Prozess u.a. durch das iterative Vorgehen, mehrere Feedback- und Lernschleifen sowie eine fundierte Ist-Diagnose.      

       

Sie wollen mehr über das Change Sonar© und mein Vorgehen bei Veränderungsprozessen erfahren? Dann melden Sie sich gerne bei mir unter dem Betreff „Change Sonar©“ und ich sende Ihnen kostenlos detailliertere Informationen zu. Schauen Sie sich auch gerne das passende Change Canvas in meinen Gratis Downloads an und lassen Sie sich inspirieren. 

 

Oder wollen wir gleich mit Ihrer Transformation als Organisation oder Unternehmensbereich loslegen? Kontaktieren Sie mich und wir vereinbaren einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch.